Fortbildung und Regionaltreffen für SV-Begleiter*innen

Damit SV-Arbeit tatsächlich Erfolgserlebnisse schafft, möglichst viele Schüler*innen mitmachen können und dauerhafte, von Erwachsenen möglichst unabhängige Strukturen geschaffen werden, braucht es engagierte, gut informierte und vernetzte SV-Begleiter*innen (NRW: Verbindungslehrer*innen). Zur richtigen Zeit die passenden Methoden, Impulse oder Ideen beizusteuern, Kompetenzcoach zu sein und dabei auch noch einiges an Geduld, Zeit und Durchhaltevermögen aufzubringen, ist nicht immer einfach. Zudem sind die Arbeitsbedingungen nicht immer die besten: mal fehlt es an interessierten Schüler*innen, mal an Rückhalt aus dem Lehrerkollegium und oft an Anerkennung und Wertschätzung.

Eingeladen sind Lehrer*innen sowie Sozialarbeiter*innen. Es handelt sich um Tagesveranstaltungen, an denen meist zwischen 25 und 30 Personen teilnehmen.

Ablauf

09:00 Ankommen, Kennenlernen, Organisatorisches
09:30 Erfahrungsaustausch zur SV-Arbeit
10:15 Kaffeepause
10:30 Aktueller Stand der SV-Arbeit, SV-Beratung und SV-Material
11:00 Marktplatz: Welche Workshops wird es geben?
11:30 Workshopphase I
12:15 Mittagspause
13:00 Workshopphase II+III
14:30 Kaffeepause
14:45 Transfer
15:30 Unterstützung nach dem Seminar
16:00 Abschluss und Auswertung
16:30 Ende

Die nächsten Veranstaltungen

Hinweise

Der Aufbau der Veranstaltung ermöglicht es, sich mit Wahlthemen zu beschäftigen, die so ausgewählt werden können, dass sie auf die eigene Situation passen. Im Vordergrund stehen Erfahrungsaustausch, Methoden für die Kernbereiche Aktivierung und Professionalisierung von SV-Arbeit sowie Unterstützungsstrukturen auch nach dem Seminar. Mögliche Workshopinhalte sind: Mitbestimmungsmöglichkeiten der SV, Zusammenarbeit im SV-Team, Motivation steigern, Projektmanagement, Öffentlichkeitsarbeit oder Nachwuchsförderung, Rolle, Haltung und Aufgaben von SV-Begleiter*innen, reale Interessenvertretung vs. Kuchenverkauf und Aufbau von Netzwerken.